Logo

Pressemitteilung

Entdecken



07.03.2019

Zentnerweise Fachwissen verschenkt

Vogel Communications Group unterstützt Berufsausbildung durch Bücherspende im Wert von über 8.000 Euro
Pressefoto

J. Untch/Vogel Communications Group

Insgesamt 15 Kisten voller Fachbücher spendete das Fachmedium „Laborpraxis“ aus seinen Beständen an die Würzburger Klara-Oppenheimer-Schule. Die Bücher zu den Themen Chemie und Biologie sind für die Laborantenausbildung bestimmt.

Die Bücher stammen aus dem Redaktionsbereich des Fachmediums „Laborpraxis“ und sind größtenteils Rezensionsexemplare. „Uns hätte das Herz geblutet, wenn wir diese Bücher hätten wegschmeißen müssen. Die sind ja alle noch neu!“ erklärt Marc Platthaus, Chefredakteur des Fachmediums „Laborpraxis“, das in der Vogel Communications Group in Würzburg verlegt wird. „Auf diese Weise erhalten wir wertvolle Fachbücher und Nachschlagewerke für unsere Lehrerbibliothek, die wir mit normalen Mittel nicht kaufen könnten. Diese Bücherspende ist schon sehr beachtlich“, freute sich Schulleiter Wilhelm Ott: „Das unterstützt die anspruchsvolle Ausbildung in den Laborberufen mit ihren hohen Anforderungen und kommt letztlich den ausbildenden Betrieben der Branche in der Region zugute!“

„Als Spezialist für Fachwissen informieren wir in insgesamt 14 großen Branchen alle, die sich weiterbilden und fachspezifisch informieren wollen, vom Auszubildenden bis zum Topmanager. Heute konnten wir mit dieser Bücherspende direkt etwas für die Ausbildung tun, denn nur eine exzellente Ausbildung hält die Branchen wettbewerbsfähig. Das wollen wir mit der Bücherspende heute unterstreichen“, erläuterte Vogel-Kommunikationschef Dr. Gunther Schunk: „Wir haben den Wert der 15 Kartons mit Fachbüchern überschlägig zusammengerechnet um kommen auf über 8.000 Euro. Das ist ein guter Invest in die Zukunft der Region und unsere künftigen Fachmedienleser!“

Foto: (v. li.) Dr. Gunther Schunk (Vogel Communications Group), Marc Platthaus (Chefredakteur „Laborpraxis“), Angelika Benz und Dr. Sebastian Schneider sowie Schulleiter Wilhelm Ott (alle drei Klara-Oppenheimer-Schule)
Fotohinweis: J. Untch/Vogel Communications Group