Pressemitteilung

02.12.2021

Beresa bleibt topp im Kfz-Service!

Fachmedium »kfz-betrieb« ermittelt die zehn besten Servicebetriebe Deutschlands – mit Corona-Effekt

Pressefoto
Beresa trägt erneut die Service-Krone: (v.li.) Jan Rosenow (»kfz-betrieb«), Ingo Mörking und Andreas Bögel (Beresa), Ralf Koke (Loco-Soft)
(Stefan Bausenwein)

Die Beresa Gruppe erweist sich erneut als Benchmark im deutschen Kraftfahrzeuggewerbe. Der Mercedes-Benz-Partner mit 17 Standorten in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen hat den Kundenkontakt im Servicegeschäft ganzheitlich digitalisiert und holte sich unter anderem mit diesem Projekt, aber auch zahlreichen anderen Leistungen, den Service Award 2021. Damit konnte das Unternehmen Deutschlands wichtigsten markenübergreifenden und herstellerunabhängigen Werkstattpreis im Kfz-Gewerbe bereits zum zweiten Mal nach 2019 gewinnen. Das war bislang nur einem Bewerber gelungen, dem Autohaus Robert Kunzmann aus Aschaffenburg, das 2021 zum ersten Mal nach langer Pause wieder beim Service Award mitmischte und es gleich auf den zweiten Platz schaffte. Den dritten Platz teilten sich die Unternehmen Hahn Automobile (Standort Weinstadt) und Glinicke Automobile (Standort Baunatal).

Die Fachmedienmarke »kfz-betrieb« prämiert gemeinsam mit dem Branchenpartner Loco-Soft Kfz-Betriebe, die sich durch innovative Servicekonzepte und ausgefeilte Marketingstrategien auszeichnen. Der Wettbewerb richtet sich an markengebundene Autohäuser und wird deutschlandweit, markenübergreifend und herstellerneutral durchgeführt. Bewertungskriterien sind unter anderem eigenständige Marketing-Ideen, klare Prozesse und ein hervorragender Kundendienst.

Kern der Bewerbung von Beresa war diesmal die selbst entwickelte kontaktlose Fahrzeugabgabe. Grund für die Entwicklung war die Corona-Pandemie, in der menschliche Kontakte ja möglichst vermieden werden sollten. Doch wie sich zeigte, bietet so ein System auch unabhängig von der Pandemie Vorteile. Denn immer mehr Kund:innen kommen außer-halb der Öffnungszeiten und wollen ihr Auto abgeben.

Beresas Ehrgeiz war es, den Kund:innen die Abgabe so einfach wie möglich zu machen. Sie soll nicht länger als zwei Minuten dauern. Man muss nur ein Foto seines Fahrzeugscheins machen (oder exakt: der Zulassungsbescheinigung Teil I); die Daten werden vom System ausgelesen und mit den Auftrags- und Termindaten abgeglichen, die dem Autohaus vorliegen.

Doch auch jenseits dieser Digitalisierungsprojekte überzeugte Beresa Osnabrück die Jury, zu der neben Redakteuren von »kfz-betrieb« auch Vertreter:innen des Sponsors Loco-Soft gehören, mit kluger Vermarktungsstrategie und hoher Kundenorientierung. Generell zeigte sich bei allen Top-Ten-Betrieben, wie selbstverständlich digitale Kommunikati-onskanäle bereits genutzt werden und wie innovativ die Betriebe auf dem hart umkämpften Servicemarkt unterwegs sind. Ralf Koke, Geschäfts-führer von Service-Award-Sponsor Loco-Soft, kommentierte die Leis-tungen der Bewerber so: „Wir sehen, dass mittlerweile viele Betriebe Da-ten sammeln – aber die Frage ist, was sie damit machen. Werden diese verwendet, um einen Vorteil für die Kunden zu schaffen? Einmal im Mo-nat eine E-Mail zu schicken ist nett, aber die Kunden findet es toller, wenn sie sofort informiert werden, dass beispielsweise die Reparatur abgeschlossen ist, oder dass das Fahrzeug früher fertig geworden ist. Und hier habe ich bei allen Betrieben, die ich besucht habe, Super-Ansätze gesehen, wie damit umzugehen ist.“

Das sind die Top-Ten-Betriebe des Service Award 2021

Das aufwendige Bewerbungskonzept bürgt für eine hohe Qualität der prämierten Betriebe. Nach einem Online-Eingangstest müssen die Teilnehmerbetriebe einen umfangreichen Fragebogen ausfüllen, mit dem sie ihr Werkstattgeschäft detailliert beschreiben. Die zehn punktbesten Betriebe werden abschließend von einer Jury besucht. Freuen können sich nicht nur die Mitarbeiter:innen von Beresa, sondern alle Platzierten beim Service Award. Denn sie haben bewiesen, dass sie zu den besten Ser-vicebetrieben Deutschlands gehören. Hier die Liste der Preisträger:

Platz 1: Beresa GmbH & Co. KG, Osnabrück

Platz 2: Robert Kunzmann GmbH & Co. KG, Aschaffenburg

Platz 3: Hahn Automobil-Holding GmbH, Weinstadt

Platz 3: Glinicke Automobile GmbH & Co. KG, Baunatal

Weitere Top-Ten-Platzierungen:

• Autohaus Durst GmbH, Ostfildern

• Autohaus Bernegger GmbH, Rosenheim

• B&K GmbH, Bad Oeynhausen

• Autohaus Koch GmbH, Oberursel

• Autohaus Mulfinger GmbH, Schwäbisch Gmünd

• Autohaus Pichel GmbH, Hartmannsdorf

»kfz-betrieb« ist das meistgelesene Fachmagazin im Kfz-Gewerbe und informiert seit über 100 Jahren den automobilen Handel und Service. „kfz-betrieb“ ist offizielles Organ des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK), der berufsständischen Interessenvertretung für rund 38.000 Autohäuser und Werkstätten. News aus der gesamten Kfz-Branche gibt es unter www.kfz-betrieb.de sowie im täglichen Newsletter. „kfz-betrieb“ ist eine Medienmarke der Vogel Communications Group. Die Unternehmensgruppe ist mit 750 Mitarbeiter*innen und rund 100 Mio. Umsatz ein führender Anbieter von Fachkommunikation und Fachinformation. Unter dem Dach der Unternehmensgruppe bündeln sich 5 komplementäre Kommunikationsagenturen, 3 Service-Unternehmen und 14 Fachmedienbereiche. Die Vogel Communications Group bietet 250+ Services für Unternehmenskommunikation, 100+ Fachzeitschriften, 100+ digitale Plattformen und Communities sowie 300+ Business-Events pro Jahr.